Künstlergespräch

Lagergespräch mit Rita McBride in ENGLISCH

Samstag, 14.12.2013
Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Kunstmuseum Liechtenstein (Lageplan)
Rita McBride (*1960 in Des Moines, Iowa) ist eine US-amerikanische Bildhauerein und Installationskünsterlin. Mit ihren meist raumsprengenden Installationen setzt sie sich mit Architektur, Funktion und Kommunikation auseinander.


 

Rita McBride setzt sich mit Orten und dem Gefühl der Menschen an bestimmten Orten auseinander. Dabei untersucht sie Stereotypen, betrachtet die Egalisierung von Raumplanungen und Architektur, das heisst Serialität und Standardisierung, aber auch die Industrialisierung als Parameter. Sie fragt, welche utopischen Vorstellungen für eine neue Ordnung der Welt sich dahinter verbergen. Sind sie zugleich gegenwärtige Grundlage für den Verlust von Orientierung und Identität? Die Künstlerin öffnet mit ihren Skulpturen eine Plattform für Fragen der Zivilisation und des sozialen Miteinander. Dabei kommt es Rita McBride auf die körperliche Präsenz einer Idee an.

 

Einigen unserer Mitglieder ist sie bestens bekannt aufgrund ihrer Ausstellung im Kunstmuseum Liechtenstein „Naked Came the Stranger“ im Jahr 2002.