Künstlergespräch

Carte Blanche Matthias Frick im Kunstmuseum Liechtenstein

Donnerstag, 19.09.2013
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Kunstmuseum Liechtenstein (Lageplan)
Bereits seit Ende der 1970er-Jahre entwickelt Matthias Frick mit seinen Zeichnungen und malerischen Papierarbeiten ein komplexes Weltgebäude: Eine sehr persönliche Kosmologie, in deren Tiefgründigkeit ein feinfühliger Humor verborgen liegt.

 

 

Mathias Frick (geb. 1964) besuchte von 1981 bis 1984 die F+F Schule für Gestaltung in Zürich, war Meisterschüler bei Hermann Bohmert, arbeitete dann aufgrund gesundheitlicher Schwierigkeiten als Lagerangestellter bei Swarowski in Triesen. Von 1993 bis 2001 wirkte er in der Werkstatt des HPZ Schaan, bis er seinen künstlerischen Schaffensdrang im dortigen Atelier in aller Umfänglichkeit entdecken und kultivieren konnte. Mathias Frick wird an diesem Abend seine frühesten und bisher kaum gezeigten Arbeiten vorstellen und anhand dieser im offenen Gespräch mit Christiane Meyer-Stoll einen Einblick in die Entwicklung und Struktur seiner Kosmologie geben.