Führung

Ausstellung "Komplizen"

Dienstag, 11.07.2017
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: 19:00 Uhr
Ort: Kunstraum Engländerbau (Lageplan)
Rundgang mit den Künstlern

Der Komplize. Ein Partner durch Dick und Dünn. Ein Vertrauter, ein Angenommener, ein Mitschuldiger. Die Komplizenschaft legt ihr Schattendasein aus der Vergangenheit zusehends ab. Im Verlauf der letzten Jahrzehnte lässt sich ein mehr und mehr legitimiertes Komplizentum beobachten - Vernetzung baut sichtbare und unsichtbare Brücken zwischen Orten, Menschen und Potentialen. Ist diese Vernetzung ein nicht enden wollender Zeitgeist, eine unabdingbare Haltung auf dem Weg zu erfolgreichen Vorhaben? Oder ist sie einfach nur die gelebte Erkenntnis, dass Kooperation grösstmögliche evolutive Momente schafft?

Das Ausstellungsprojekt Komplizen öffnet ein Feld, sich soziokulturellen Fragen zu Netzwerken im Handlungsspielraum von eingegangenen Querverbindungen zu stellen. Acht junge künstlerische Positionen aus der Region haben ihr Netzwerk aktiviert, indem sie eine Position daraus eingeladen haben, um einen Dialog zu eröffnen und eine gemeinsame neue künstlerische Arbeit entstehen zu lassen. Motivationen, Formen, Emotionen, Prozesse, Methoden und evolutive Momente als situative Parameter werden sichtbar gemacht und deren Mehrwert als Nutzen diskutiert. Unterschiedlichste Motive für Ausdrucksformen und Grenzen von Zusammenarbeit werden erforscht, ausgelotet und präsentiert. Unkonventionelle, organische Methoden der Zusammenarbeit zwischen künstlerischen Einzelpositionen und Kuratoren bewirken eine experimentelle Neuverknotung von etablierten Arbeits- und Hierarchiestrukturen im Kontext von Kunst. Spannendes, junges Potential der Region, welches sich in tangierenden Feldern der bildenden Kunst annähert, wurde aktiviert.

Der Spannungsbogen der eingeladenen Komplizen reicht von Literatur bis Architektur, vom kunstaffinen Historiker bis zur leidenschaftlichen Köchin. Alle vereint der Wunsch und die Entscheidung, für das Ausstellungsprojekt Komplizen eine gemeinsame neue künstlerische Arbeit entstehen zu lassen und sich dem Thema „Netzwerke und Kooperationen“ nicht nur strukturell, sondern auch inhaltlich anzunähern.

Mit Albert Allgaier (AT), Nara Bak (KR), Frank Broger (AT), Milena Broger (AT), Melanie Büchel (LI), Toni Büchel (LI), Damiano Curschellas (CH), Alexander Fuchs (AT), Eugen Fulterer (AT), Johanna Gschwend (CH), Anna Hilti (LI), Luis Hilti (LI), Rick Lins (AT), Karen Amanda Moser (CH), Benjamin Quaderer (LI), Sara Rafael (PT), Philipp Röding (DE), Fridolin Schoch (CH), Ferdi Segmüller (CH), Lukasz Wrobel (DE)

Ausstellungsprojekt initiiert von visarte.liechtenstein, kuratiert von Melanie Büchel und Eugen Fulterer




Quelle Bild: www.kunstraum.li
Ausstellung