Sonstige

Atelierbesuch bei Martin Walch im Postgebäude Mauren

Samstag, 27.09.2014
Beginn: 11:00 Uhr
Ende: 18:00 Uhr


Biografie:

1988-1992 Besuch der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien, Studienfächer Visuelle Kommunikation, Malerei und Grafik. Seit 1992 als freischaffender Künstler tätig. Lehrtätigkeit im In- und Ausland. Auslandstipendien der Regierung des Fürstentums Liechtenstein, sowie des österreichischen Bundeskanzleramtes für Kunst nach Jekaterinburg/Russland (1993), New York (1997) und Japan (2000). Diverse Preise für themenbezogene künstlerische Wettbewerbsbeiträge und Kunst am Bau-Projekte; Preisträger der Sussmann Stiftung, Wien (2002).

 

Eines der Hauptanliegen der Arbeit von Martin Walch ist die phänomenologische Beeinflussung von Wahrnehmung. Er sieht Kunst als einen grundlegend kommunikativen Prozess an. Der interaktive Austausch zwischen Menschen und deren Abhängigkeitsverhältnisse vom Dinglichen und Situativen stehen dabei im Vordergrund.

 

Unser Präsident Dr. Peter Monauni wird von 11 - 12 Uhr anwesend sein.